Ein neuer Alpentunnel im Bau (1042-2)

  • Deutsch
  • 1962-11-30
  • Dauer: 00:01:20

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, San Bernardino, GR: Bau San Bernardino-Strassentunnel für Autobahn A13

Sequenzbeschrieb:
Sufers, GR (Schweiz) – Impressionen Autobahn-A13 Brücken und Strasse
San Bernardino, GR (Schweiz) – N13-Bauschild
San Bernardino, GR (Schweiz) – OV Baustelle-Baracken
San Bernardino, GR (Schweiz) – Strassenarbeiter in Tunnellbaustelle stehend
San Bernardino, GR (Schweiz) – Arbeiter im Tunnelstollen bei Leiterbohrmethode Bohrlöcher bohrend
San Bernardino, GR (Schweiz) – Bohrwagen wird zurückgenommen
San Bernardino, GR (Schweiz) – Bohrschnüre werden ausgerollt
San Bernardino, GR (Schweiz) – Explosion im Tunnel

Communiqué:
Die Spreng- und Bohrarbeiten im 6600 m langen Strassentunnel von Hinterrhein bis San Bernardino schreiten rasch vorwärts. Mit dem Durchschlag wird im Sommer 1964 gerechnet.

Begleittext:
Im Hinterrheintal sind grosse Teile der Nationalstrasse N 13 fertiggestellt, die von St. Margarethen über Chur - Thusis - San Bernardino nach Bellinzona führen und damit die direkte Nord-Süd-Verbindung durch die Ostalpen gewährleisten wird. / Imponierende Bauten im Gebiet des Stausees von Sufers. / Doch uns interessieren vor allem die Fortschritte im Strassentunnel, der 6,6 km messen und Hinterrhein mit San Bernardino verbinden wird, und zwar auch im Winter. / Erstmals in der Schweiz wird die schwedische Leiterbohrmethode angewendet. Der Bohrhammer ist auf einem Schlitten montiert. Die schwerste Arbeit aber ist trotz aller Mechanisierung den tapferen Mineuren vorbehalten. / In den 140 Bohrlöchern wird gleichzeitig etwa 500 Kilogramm Sprengstoff entzündet, was jedesmal ein Vorrücken um ca. 3 ½ m erlaubt. / Der Bohrwagen muss vor der Sprengung um 50 m zurückgenommen werden. Noch ist erst ¼ des gewaltigen Werkes beendet und die 110 Arbeiter im Norden von ihren 125 Kollegen im Süden durch einen Berg getrennt. Erst im Sommer 64 werden sie, wenn alles gut geht, zusammenkommen und sich die Hände schütteln. /

Communiqué_1042.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.