Vor 25 Jahren (1408-1)

  • Deutsch
  • 1970-05-01
  • Dauer: 00:03:02

Beschreibung

Abstract:
Schweiz, o.O.: 25-Jahr-Jubiläum Beendigung Weltkrieg-II

Sequenzbeschrieb:
o.O., SH (Schweiz) – Russische Gefangene am Boden sitzend (Archiv)
o.O., SH (Schweiz) – Gefangene Grenzposten "Oberwiesen" überquerend
o.O., SH (Schweiz) – CH-Soldaten Personalien aufnehmend
Kreuzlingen, TG (Schweiz) – deutsche Soldaten Grenze überquerend
Kreuzlingen, TG (Schweiz) – CH-Soldaten Waffen einsammelnd (Archiv)
Chiasso, TI (Schweiz) – deutsche Soldaten Waffen abgebend
Chiasso, TI (Schweiz) – US-Panzer durch Strasse fahrend
Chiasso, TI (Schweiz) – Menschen jubelnd (Archiv)
Mailand (Italien) – Mussolini kopfüber an Gerüst hängend und Leichen am Boden liegend
Monte Cassino (Italien) – zerstörte Häuser (Archiv)
Warschau (Polen) – Zerbombte Häuser (Archiv)
Köln (Deutschland) – Mädchen durch Trümmer gehend
Köln (Deutschland) – zerstörtes Eingangsportal mit Schriftzug "Kraft durch Freude"
Köln (Deutschland) – Soldaten-Friedhof (Archiv)
Genève, GE (Schweiz) – Männer Glocken läutend zum Kriegsende (19450507)
Genève, GE (Schweiz) – GPL diverse Zeitungen
Genève, GE (Schweiz) – Menschen auf Strasse rennend und jubelnd

Communiqué:
Mai 1945: Russische Gefangene und entwaffnete deutsche Truppen überschreiten die Schweizer Grenze. - Einmarsch der alliierten Armee in Mailand. - Ein zerstörtes Europa. - Jubel in Genf zur Feier des Waffenstillstandes.

Begleittext:
Grenzposten Oberwiesen im Kanton Schaffhausen. Diese russischen Gefangenen sind die 50 Ueberlebenden einer Gruppe von 460 Menschen, die auf ihrem mühseligen Marsch in die Freiheit bei einem deutschen Gegenangriff in Maschinengewehrfeuer gerieten. Dies geschah vor 25 Jahren, einige Tage vor dem Ende des zweiten Weltkrieges. In Konstanz dringen soeben die Franzosen ein. Die deutsche Garnison wird sich von unseren Truppen internieren lassen. Frauen und Kinder müssen warten, denn die Internierungsregeln lassen den vom Feind verfolgten Truppen den Vortritt. Der Kommandant der Garnison erhält von den Schweizer Offizieren die Weisungen zum Uebertritt. Dieselben Szenen spielen sich in Chiasso, am Südzipfel unseres Landes ab. Die deutschen Truppen ergeben sich den Amerikanern, welche jubelnd begrüsst werden. Langsam verstummen die Waffen in Europa und zurück bleibt eine Trümmerwüste, wie hier in Monte Cassino - oder in Warschau. Und doch sind die toten Quartiere bewohnt. In Köln wohnen Tausende von Menschen buchstäblich unter den Trümmern. - 7. Mai 1944: Kapitulation aller deutschen Truppen. Kriegsende in Europa. In Genf werden Strassen und Plätze der Innenstadt von Jubel und Festlichkeit überflutet. Nichts vermag den spontanen Ausdruck der Freude aufzuhalten.

Communiqué_1408.pdf
Dieses Dokument wurde mit der Unterstützung von Memoriav erhalten.